Fragen wir Frau Meike

“Weil du dich den Deiner sensiblen Wahrnehmung geschuldeten Phantastereien hingibst.” So fing alles an und so hört ja auch alles auf. Und weil auch ich Gefühle am Laufen habe schreibe ich jetzt mal die Vorankündigung für unsen Pummgast im Pummcast am Freitag, dem 7. März 2014. Meike Lobo ist eine Frau aus Berlin, die ich seinerzeit als Dr. Meike Stoverock kennengelernt habe und die dann aber irgendwie in die Ehe abgedriftet ist. Wir werden ihr diverse indiskrete Fragen stellen und auf Dinge eingehen, die längst vergessen schienen, die wir aber für relevant halten. Wir werden Menschen vor den Kopf stoßen und uns selbst mal so richtig reinreiten. Wer sich beteiligen möchte und Fragen hat oder Anmerkungen oder Randbemerkungen oder irgendwelche Ideen, wie man die Welt verbessern kann, der möchte das gerne ins Kommentarfeld hineinschreiben, wir werden das eventuell berücksichtigen.

Schaschlik: © Daniel Fleck – Fotolia.com

16 Gedanken zu “Fragen wir Frau Meike

  1. Hier, wenn da nicht genug über mich geredet wird, zertrümmer’ ich den Tisch mit einer Axt. Scheißegal, was Eure Zuschauer an ihren Empfangsgeräten dann dazu sagen!

    • Weil uns ja auch total krass dein Tisch interessiert. Aber keine Angst, schönste Meike, wir reden NUR über dich.

    • Das wird schön. Ich rede über mich, du über dich und Meike ist auch da.

  2. Meine Frage an Meike Lobo: Was sind aus ihrer Sicht meine allerbesten Eigenschaften und warum bin ich insgesamt so großartig?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.